Sabrina und Katrin Steindl

Die Unterwirtinnen

Im Unterwirt in Ebbs schlägt ein starkes Herz, angetrieben von zwei Powerfrauen, die sich die Unterwirtinnen nennen.

Foto: Dirk-Brunieki
Foto: Dietmar Tollerian

Sabrina wusste schon immer, dass sie die Hotelleitung übernehmen wird. Als Jüngste von vier Schwestern war ihr Weg geradlinig auf dieses Ziel ausgerichtet. Mit Erfolg: 2017 übernahm sie den traditionsreichen Familienbetrieb als Geschäftsführerin, seit 2021 ist sie Eigentümerin.

Katrin lernte in Agenturen des Landes wie Markenbildung funktioniert, USP`s herausgearbeitet werden und Geschichten erzählt werden bevor ihr Weg sie in den Unterwirt führte. “Jede dieser Stationen war in der Retroperspektive sehr wichtig für mich”. Heute setzt sie genau diese wertvollen Erfahrungen für das eigene Haus um. 

Sabrina ist die Kapitänin dieses ehrwürdigen Schiffes. Seit 1490 wird in Ebbs an genau diesem Ort Geschichte geschrieben.
Foto: Dirk Brunieki

Hands on

Den vielfältigen Aufgaben und facettenreichen Herausforderungen des Alltages begegnen die beiden Schwestern mit viel Humor und Leidenschaft “Ich übe jeden Tag bis zu acht Berufe aus, von der Hausmeisterin, zur Grafikerin bis hin zur Psychologin ist alles dabei”, lacht Katrin. „Wir kümmern uns täglich um sehr viele verschiedene Aspekte der Gastgeberinnenschaft – für uns ist es essential dabei authentisch und auf Augenhöhe mit unseren Gästen zu sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich gerade Chauffeurin oder Sommelière bin“, ergänzt Sabrina. 

Foto: Dietmar Tollerian

Sabrina ist die Kapitänin dieses ehrwürdigen Schiffes. Seit 1490 wird in Ebbs an genau diesem Ort Geschichte geschrieben. Sie ist diejenige, die mit viel Ruhe und Besonnenheit das gesamte Team leitet. “Ich bin die Unruhigere von uns beiden. Sabrina hingegen sieht das große Ganze und sagt dann immer, wir legen unsere Energie dorthin, wo wir aktuell etwas bewirken können und die größte Hebelwirkung haben,” erklärt Katrin und ist sichtlich stolz auf ihre jüngere Schwester.

Foto: Eduard Senfter
Weiterentwickeln was geht und keine Aufregung bei Dingen, die nicht verändert werden können.

Mit ihrer Einstellung: “Weiterentwickeln was geht und keine unnötige Aufregung bei Dingen, die nicht verändert werden können!” haben sie die letzten Jahre gut überstanden. Die Unterwirtinnen haben zum Beispiel alle Mitarbeitenden auf Jahresstellen umgestellt und die Kurzarbeit in Anspruch genommen. Bis heute hat keine/r das Team verlassen und darauf sind sie sehr stolz. 

„Für mich ist Stabilität ein ganz wichtiger Faktor, um das bereits Geschaffene zu festigen."

Für nächstes Jahr stehen schon viele Projekte auf dem Plan. Neben kulinarischen und künstlerischen Events wird die Infrastruktur der Lebensmittel weiter ausgebaut. “Kooperationen mit Biolandwirt:innen aus der Umgebung sind für uns seit Jahrzehnten und Kindertagen eine Selbstverständlichkeit. Der Ausbau und die Pflege dieser bedarf aber immer wieder neuer Bemühungen”, sagt Sabrina. Katrin ergänzt im gleichen Satz: “Für mich ist Stabilität ein ganz wichtiger Faktor, um das bereits Geschaffene zu festigen. In unserem Haus finden Begegnungen auf vielen Ebenen statt, hier dürfen und sollen Dinge passieren. Und trotzdem muss man manchmal innehalten, um dann bewusst weitergehen zu können.“

Foto: Johannes Kernmayer

„Weiteres möchten wir unsere Mitgliedschaften beim Koch.Campus und den Jeunes Restaurateurs (JRE) weiter intensivieren und ausbauen, unser Kunstatelier mit neuen Kunst- und Kulinarikprojekten bespielen und den Austausch mit den verschiedensten Menschen bei uns im Haus genießen. Wir und unser Haus haben Charakter und zu dem stehen wir auf ganz bodenständige, ehrliche Weise. Wir sind, wie wir sind, genauso wie unsere alten Mauern und Ehrlichkeit währt bekanntlich am längsten. 

„Der Unterwirt soll unsere eigene Lebensphilosophie widerspiegeln und ein Ort des Genusses und des Freiraumes sein. Es darf ruhig auch mal hedonistisch zugehen, im authentischen Luxus des Einfachen.“

Ein Geschmack, der Sabrina zuletzt berührt hat, war ihr Besuch bei Massimo Bottura in Modena. „Der gesamte Abend war so emotional, warm und touchy, aber zugleich so hochprofessionell, dass mich dieses Erlebnis nachhaltig beeindruckt hat.

Katrin begeisterte bei ihrem letzten Radausflug ein uraltes Gasthaus auf bayerischer Seite. „Die Inneneinrichtung des 150 Jahre alten Hauses war auf äußerst gepflegte Art wie konserviert. Auch das schlichte Essen war perfekt dem Ambiente angepasst und schmeckte hervorragend“. 

Beim Lieblingsgericht sind sich beide sofort einig: „Pellkartoffeln! Dazu gibt es Milch, Butter, Kräutertopfen, Salat und Salz. Es ist ein Gericht für Ruhetage, an denen keiner kochen mag, jedoch was Warmes auf den Tisch soll. Dieses schlichte Gericht vermittelt für uns Gemütlichkeit, denn das gemeinsame Essen darf gerne über Stunden dauern. Die Familie und Freunde sitzen zusammen, die Reindln in der Mitte werden immer wieder aufgefüllt und wir nehmen uns die Zeit zum Plaudern und Genießen. Und außerdem schmecken sie immer jedem!“ 

Als Quereinsteigerin möchte Katrin ihre Fähigkeiten beim Thema Wein und antialkoholische Getränke weiter ausbauen. Sabrina ist die Weiterentwicklung als Führungsperson und die Schärfung der eigenen Unternehmenskultur sehr wichtig. Die menschliche Beziehung zu ihrem Team steht an oberster Stelle.

Foto: SvenFotografiert

Mit dieser Frau aus der Kulinarik Branche arbeitet ihr gerne zusammen?

  • Mit der Winzerin Simone Jordan aus dem Weinviertel. Sie übernahm schon früh den Betrieb und hat aufgrund ihres Standortes eine eher schwierige Ausgangslage. Bei ihr gibt es kaum Tourismus und die Region ist nicht wirklich fancy. Aber sie beweist großes handwerkliches Geschick und produziert herausragende Weine.

Mit welcher Frau würdest gerne an einem Tisch sitzen und plaudern?

  • Fran Lebowitz

Themen

  • Kulinarik & authentische Gastgeberinnenschaft
  • Bespielung des halb öffentlichen Raums mit Kultur und Kulinarik um Begegnungen zu fördern
  • weibliche Führung

Kontakt

DER UNTERWIRT
Das kleine Gourmethotel.

Wildbichlerstraße 38
6341 Ebbs / Österreich

T. +43 (0) 5373 / 4 22 88
F. +43 (0) 5373 / 4 22 53

info@unterwirt.at

www.unterwirt.at