Gunda Dutzler

Inhaberin Bio-Restaurant Seebauer, Gleinkersee OÖ

„Essen ist wie Autofahren. Man kann sich keinen Fiat Cinquecento kaufen und die Power eines Porsches erwarten.“

Foto © Karin Stöttinger
Foto © Seebauer

„Essen ist wie Autofahren. Man kann sich keinen Fiat Cinquecento kaufen und die Power eines Porsches erwarten.“ Genauso verhält es sich auch beim Essen. Wer Bio Qualität möchte, muss auch einen höheren Preis dafür bezahlen. „Unsere Margen sind dazu noch viel geringer als bei herkömmlichen Produkten. Trotzdem kochen wir nur das, was auch wir mit gutem Gewissen essen würden.“

„Wenn wir das machen, dann nur in Bio-Qualität“
Foto © Jana Sabo

Gunda ist Zoologin und hat lange Zeit in der Forschung gearbeitet. Erst auf Nachfrage ihrer Eltern kehrte sie an den Gleinkersee zurück und übernahm das Wirtshaus. Schon damals stand fest: „Wenn wir das machen, dann nur in Bio-Qualität“ und so suchten sie sich verlässliche PartnerInnen, um ihrem Traum zu folgen. Bio-Zucker ist eins der Themen, die sie lange beschäftigt hat. Der hohe Preis war lange das Problem, aber auch das konnten sie lösen. Gleichzeitig revitalisierten sie die heimische Viehzucht und begannen, Schweine und Rinder zu halten, die bis heute die passenden Namen „Gleinkersau und Seekuh“ tragen. „Du glaubst gar nicht, wie offen du als Quereinsteigerin in der Branche unter KollegInnen aufgenommen wirst und Tipps bekommst. Jeder freut sich, dir offen und ehrlich zu helfen. Dieses Gefühl ist wunderschön“, schwärmt Gunda. 

Foto © Jana Sabo

Ihre Familie blieb aber für lange Jahre auch während der Saison in Wien und pendelte nur am Wochenende nach Oberösterreich. Das war natürlich schwer, aber du wusstest, die Saison ist auch irgendwann wieder zu Ende. Obwohl Gunda über die letzten zehn Jahre im Winter ihre Produkte am Bio-Markt verkaufte. Seit ihr ganzjährig angestellter Metzger in Pension gegangen ist, beliefert sie nur noch ausgewählte Lokale und Shops mit Leckereien aus dem Rex Glas und ist froh, ab jetzt im Winter den Fokus wieder Richtung sich selbst legen zu können.  

Foto © Jana Sabo
Foto © Seebauer
Foto © Pertramer
Foto © Jana Sabo
Das gesamte Team frühstückt jeden Tag gemeinsam.

An ihrem Beruf liebt sie den direkten Kontakt mit den Menschen, die ihr Gasthaus besuchen. Sie holt sich Energie aus tollen Gesprächen und kommt dabei auf neue Ideen. Die Wertschätzung ihrer Mitarbeitenden ist nicht nur spür-, sondern auch fühlbar. Das gesamte Team frühstückt jeden Tag gemeinsam, unterstützt sich gegenseitig und hilft, wo es nur kann. Gerade als Saisonbetrieb sind wir angewiesen auf die Hilfe von AsylwerberInnen. Die Sprachbarriere ist anfangs immer groß, aber wir geben ihnen genügend Zeit, um anzukommen und sich im Team zu integrieren. 

Ihren Schlüssel zum Erfolg würde Gunda im Umgang mit ihrem Team und den Gästen sehen. Wie du mit den Menschen umgehst, so gehen sie mit dir um. Darüber hinaus ist ihr das hohe Qualitätsbewusstsein ohne Kompromisse und ein sauberes Restaurant wichtig. Wir reparieren ständig, tauschen aus, was geht. Das fällt dem Gast nicht auf, aber es ist ein wichtiger Faktor, ob man sich bei uns wohlfühle oder nicht. 

Für die Zukunft würde sie sich sogar weniger Gäste mit genau diesem Qualitätsanspruch und Verständnis ihres Schaffens gegenüber wünschen. Der See ist ein Ausflugsmagnet. „Bei allen Zugängen zum See und zum Haus haben wir Tafeln mit unseren Werten und unserer Philosophie aufgestellt, um keinen erst bei der Kassa zu überraschen. Aber auch das wird manchmal nicht wahrgenommen und an der Ausschank kommt es zu Fragen, was das Kind jetzt essen solle, wenn es keine Pommes gäbe!“ Mittlerweile hat Gunda die nötige Ruhe gelernt, die ein sonniger Tag mit hunderten von BesucherInnen benötigt. 

Foto © Jana Sabo

Ihr Wohlfühlessen ist frisches Gemüse, knackige Salate und Kräuter aus dem Garten mit dem gewissen Ottolenghi Style. Ich liebe alles, was bei uns wächst. Im Sommer schöpfen wir aus dem Vollen. 

Foto © Karin Stöttinger

Mit welcher Frau arbeitest du gerne zusammen?

– Mit meiner Schafkäse-Bäuerin Monika Orther aus Rosenau.

– Mit Friederike Maria Staudinger vom Restaurant Tanglberg in Vorchdorf

Mit welcher Frau würdest gerne an einem Tisch sitzen und plaudern?

Mit Lisl Wagner Bacher. Bei ihr spürt man die ganze Frauenpower im Betrieb. Für mich ist das ein Familienbetrieb, der über Jahrzehnte seinen Standard hält und immer wieder beeindruckt. Man fühlt sich willkommen und wird herzlich empfangen und umsorgt. Das Essen ist darüber hinaus hervorragend.

Themen

  • Nachhaltigkeit in der Gastro,
  • Bio im Vollsortiment

Kontakt

Seebauer am Gleinkersee

Mag. Gunda Dutzler

Gleinkersee 2

4575 Roßleithen

 

+43 7562 7503

+43 660 4021445

seebauer@gleinkersee.at

www.gleinkersee.at