Dani Sternad

Inhaberin /  Küchenchefin / Produzentin / im PASTA MAMA, Villach

„Wenn du die Tür zu gesunder Ernährung einmal öffnest, dann lässt dich dieses Thema nicht mehr los.“

Fotos © Martin Hofmann

Foto © „Nudelaug“- Kerstin Katzjäger-Giannakopoulos

Wir alle sollten wieder raus in die Natur, sie schätzen und lesen lernen, die Kräuter und Produkte, die sie uns bietet, verwenden und in unseren Alltag einbauen, denn dann wären wir alle wieder fitter und ausgeglichener. Alleine die Vielfalt an natürlichen Bitterstoffen, die uns gesundheitlich so guttäten, hat uns die Industrie geschmacklich ausgetrieben und wir müssen auf teure Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, um uns wohl zu fühlen. Dieses Wissen, das uns damals überleben ließ, will ich weitergeben, nicht nur an meine Kinder, sondern auch an die Gesellschaft. Wohin sind wir gekommen, wenn Lehrlinge nicht einmal mehr den Schnittlauch im Garten erkennen?“

Wir alle sollten wieder raus in die Natur, sie schätzen und lesen lernen, ...

Dani Sternad kam nach ihrer Ausbildung zur Zahnarztassistentin, als Quereinsteigerin in die Branche. Die Weltreise ihres Vaters, der damals ein legendäres Lokal führte, holte sie in die Gastro. „Ich übernahm als Autodidaktin, mit meinem damals 1-jährigen Sohn“, sagt die heutige Dreifach-Mama und Köchin. „Mit ihm eröffnete sich mir ein neues Kochspektrum. Für das eigene Kind möchtest du gesund kochen. Somit liest du dir die Inhaltsstoffe auf den Gläschen genau durch und bist schockiert. Als Bücherwurm habe ich mich dann in dieses Thema hineingefuchst. Mit dem Kind am Rücken bin ich auf die Almen geklettert und habe Kräuter gepflückt. Ein befreundeter Gärtner hat mir mit seinem Fachwissen unglaublich weitergeholfen. Auch der Gemüsehof Kunz auf 1000 m Seehöhe beeindruckt mich bis heute. Dort schmeckt das Gemüse noch so, wie es schmecken soll und sie bieten mir Raritäten an, aus denen ich wiederum neue Gerichte kreiere.“ Die letzten sieben Jahre verwirklichte sie ihren Traum am Sternberg, wo sie neben dem Kochen ihre Kräuter-Raritäten selbst auf dem eigenen Acker anbaute! 

Aktuell lebt Dani ihre Liebe zum Kochen in ihrem neuen Bistro „Pasta Mama“ in Villach aus. „Pasta ist mein absolutes Soul-Food Gericht. An stressigen Tagen macht ein guter Teller Pasta alles besser.“ Das Lokal umfasst 300 m2 und beinhaltet die hauseigene Pastaproduktion, den Gastraum und den Shop. Vor der Tür erwartet ein wundervoller Gastgarten bis zu 120 Gäste. Neben „Pastakochkursen für Jung und Alt“ stehen seit drei Wochen auch „72 Stunden gegangene Sauerteigpizzen“ auf der Speisekarte und runden das italienische Konzept ab. „Ich experimentiere jede Woche mit einer neuen Pizza und Pasta und möchte mein Kräuterwissen und die hiesigen Produkte sukzessive immer mehr einbauen“, so Dani. 

Beim Standort Villach soll es aber nicht bleiben. Das Konzept der „Pasta Mama“ denkt Dani groß, als Franchise-Konzept, am liebsten in Wien, Graz und Ljubljana. „Ich möchte gerade auch jungen Menschen einen einfachen Einstieg in die Branche eröffnen und ihnen mit großartigen Produkten einen Erfolg ermöglichen.“

„Pasta ist mein absolutes Soul-Food. Meine Gäste sollen hinausgehen und spüren, wie gut ihnen mein Essen tut. Sie sollen zufrieden und glücklich sein. Diese Sinnhaftigkeit hinter meiner Arbeit ist mein täglicher Antrieb.“ 

Neue Ideen holt sich Dani aus Büchern und dem Internet. „Eigentlich ist diese Onlinewelt ein zweischneidiges Schwert. Einerseits wird soviel Unsinn verbreitet, aber andererseits entdeckst du Dinge, die du früher nur durch ein Praktikum vor Ort erfahren hättest.“ 

Einen Ort, an den sie immer wieder zurückkehren würde, ist das Biohotel Daberer. „Dort kochen sie mit den einfachsten Zutaten, aber sogar Kartoffeln mit Butter schmecken einfach herausragend. Da sieht man wieder, dass das Grundprodukt und die Wertschätzung dem Produkt gegenüber einen großen Teil des Erfolgs ausmacht.“ 

Die Zukunft hält auf jeden Fall noch sehr viel parat. Dani hat 1000 Ideen. Eine davon ist ihr eigenes Kochbuch zu schreiben, ein Mix aus ihren eigenen Soulfood-Rezepten gepaart mit guter Musik, denn auch die löst Emotionen aus, nach denen sich heute viele sehnen.

Diese Frauen in der Kulinarikbranche findest du toll?

  • Lissy Liegl vom Liegl am Hiegl – sehr motiviert und a Wahnsinnige … 😂👍🏼
  • Jeanin Baumann- „Haare statt Glatze“ – super coole Person aus Klagenfurt. 
  • Jessica Hauser vom Seegasthaus
  • Sabrina Falle vom Landgasthaus Falle – Mutter von 3 Söhnen, unglaublich fleißig
  • Nadia Rudorfer – Käsnudel Produzentin
  • Claudia Ressi – Das Gasthaus zum Genießen – der Bärenwirt in Hermagor | Der Kleine Bär

  • Uta Slamanig – Winzerin Weingut Georgium | der Pinot vom Längsee – toller Mensch – findet immer unglaublich schöne Worte 🫶

  • Silvia Schneider – Finde es so cool, dass sie nebenbei die Kochlehre gemacht hat! Sie ist sehr unterschätzt!

  • Yvonne Krakolinig – Kaffeemacherin

  • Anni Wolf vom Gasthaus Gatternig – A coole Frau

Mit dieser Frau würdest du gerne einmal an einem Tisch sitzen und plaudern?

  • mit Partvin Razavi 
  • und Rebecca Clopath

Themen

Die Gesundheitsaspekte von gesunder Küche erhalten und vermitteln, nach dem Motto: „Du bist, was du isst.“

Kontakt

Dani Sternad

PASTA MAMA

10.-Oktober-Straße 27

9500Villach 

info@pastamama.at

https://www.pastamama.at/